LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: umkommen   Nächstes Stichwort: ümmelich

 

umme

umsonst, kostenlos Dat gibbet für umme!
Das interessante Wort, dessen Herkunft wohl auf die Abkürzung von pfälz. ummesunscht zurückgeht, scheint der allgemeinen Umgangssprache entlehnt zu sein (siehe Kommentare; nach dem Atlas zur deutschen Alltagssprache ist der Ursprung in der Pfalz und im nördlichen Schwaben).
Siehe auch um.

Bearbeiter: Jürgen Otterbein (Wuppertal), Michael Pauly (Viersen), Purodha Blissenbach (Krefeld)


Kommentare

12.04.2009, 23:13 Uhr
Michael Pauly
Viersen
Auch in meiner Ecke hört man oft "für umme". Sogar ein Bekannter von mir (aus Essen zugezogen) benutzt oft "für umme" (ich habe ihn nie "kostenlos" oder "gratis" sagen hören!).

14.09.2007, 10:04 Uhr
Berthold Heizmann
Siegburg
Auch im Schwäbischen bekannt und gebräuchlich.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.