LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Fissel   Nächstes Stichwort: Fisternöll

 

fisseln,

fieseln (sowohl mit stimmhaftenalsauch stimmlosen s) leicht regnen Dat is schon wieder am fisseln draußen. Et regnet nich, et fieselt nur noch. Et fängt schon wieder am fisseln an. fieselich/fiselich/fieselig/fiselig Dat is son richtich fiesliges Wetter. Dann handelt es sich meist um Fiselregen oder Fiselwetter Fisselich kann auch "knifflig, schwierig, umständlich" bedeuten: Mann, is dat fisselich, die Schraube da festzudrehen. Dat is aber ne fisselige Angelegenheit. Auch dünne, fliegende Haare oder minderwertiger Stoff können fiselich sein. Im westlichen Rheinland steht fisselich für "kleinlich" Mann, is dä fisselich.

Bearbeiter: Johan Crasemann (Krefeld), Claudia Jirka-Köcher (Hupperath), Horst Küppers (Langenfeld), Elke Klemusch (Kleve), Gabriele John (Düsseldorf), Helene Schullenberg (Bonn), Bernd Finekn (Erkelenz), Karl-Heinz Jansen (Nörvenich)


Kommentare

18.08.2017, 18:44 Uhr
Bernd Finken
Erkelenz
In Erkelenz wird das Wort auch für kleinlich benutzt. Man es Dä fisselich. Man ist der kleinlich


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.