LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Backe   Nächstes Stichwort: Bäcker

 

backen

in der Wendung etwas (nicht) gebacken kriegen etwas bewerkstlligen, etwas schaffen Der kricht dat nich gebacken mit dem Führerschein. Meinze, ich krich dat hier gebacken, et is ja zum Mäusemelken!

Bearbeiter: Helene Schullenberg (St. Katharinen), Raimund Bogdanski (Marl)


Kommentare

11.12.2012, 16:34 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
In der Wendung jemandem etwas backen mit der Betonung auf "backen"- eine Utopie oder ein Ideal wirklich werden lassen. Zum Beispiel: Och, meine Sohn is ja soo wat von pingelisch, dem kannsde en Haus un en Frau un zwei liebe Pänz un das-super Auto dazu backen, dä find wat dran auszesätzn un bleibt Singel.

Äzähl, wenn-De-n-Der wörklesch backen könnts, wi-tät-Dein Traumjob aussehn?

Mein lieber Otto, jetz hat jeeder Vereinskolleje sich nen Stuhl jekricht un is ad-lang am sitzen - isch weiß, se jevallen Der nit, weil-se vom Kinderjachten kommen, abba isch kann Der auch keine backen, un jetz komm Du auch ma zo Potte un krich Der en Schtühlschen.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.