LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: wechschreien   Nächstes Stichwort: Weckmann

 

Weck

Brötchen Un bring noch en paa frische Wecken mit. Im zentralen Rheinland ist der Wecken auch die Bezeichnung des Weckmanns. 

Bearbeiter: Nicola Mattes (Brücken), Dirk Müller (Euskirchen)


Kommentare

03.12.2010, 13:43 Uhr
Dirk Müller
Euskirchen
In Euskirchen erhalten die Kinder beim St.-Martinszug einen WECKEN, keinen Weckmann. Mit etwas Glück ist (zumindest war das in meiner Kindheit so) ein Zettel mit einem Gutschein (z.B. Tafel Schokolade) eines Geschäfts eingebacken. In der Form (ca. 20 cm lang, oval, in der Mitte ca 8 cm dick) habe ich sowas in Köln noch nicht gesehen

13.01.2008, 21:56 Uhr
Christel Lössl
Pulheim
Wir hatten Verwandte im Sauerland. Im Krieg, etwa 1942,als meine Mutter einmal unseren Besuch ankündigte, hat sie dabei geschrieben, dass sie auch einen "Weck" mitbringen würde. Darauf die Antwort aus Halver:" Du bringst einen Weck mit? Was ist das denn?Hast du was eingemacht?" ("eingeweckt")

07.08.2007, 22:57 Uhr
Marko Jansen
Köln
Im Raum Mönchengladbach ist ein Weck ein Weißbrot, das man in Köln Blatz nennt. So gibt es auch ein Pottweck, ein rundes Kastenweißbrot.


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.