LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: Flärke   Nächstes Stichwort: flatschneu

Gleiche Stichwörter:
flatschen, Flatschen, flatschen,

 

Flatschen

Flaatschen großes Stück, Teil einer Fläche, unförmiges Gebilde Die Nacht muss mich ne Mücke gestochenhaben, un ich hab mich wohl gekratzt, gedenfalls, andern Morgen hat ich da sonn Flatschen ann Unteraam, ich dacht schonn, gezz habbich die Beulenpest. (verfärbtes und geschwollenes Hautstück, auch ein "Knutschfleck" oder eine entzündete Stelle) Wenn de in Berlin überre Straße läufs, musse voll aufpassen, datte nich die ganze Zeit in Hundekacke tritts,sons hasse dicke Flatschen davon anne Sohlen. Beim Abreißen vonne Tapeten is inne Ecke übern Herd son Flatschen Putz mit runnergekomm. Wo kommt denn der gelbe Flatschen da im Rasen her?

Bearbeiter: Ralf Joerres (Essen), Erika Magar (Duisburg), G. (Velbert), Andre Ritter (Krefeld)


Kommentare

29.01.2019, 17:59 Uhr
G Fink
Köln
Zu flatschen: Aus dem ländlichen Breich ist mir der Begriff Flatschbeel bekannt für ein Beil mit querstehender Schneide (ähnlich einer Platthacke), mit dem man gefällte Baumstämme flächig entrindete. Flatschbeel umgangssprachlich auch für tollpatschige, grobschlächtige etc. Personen.

05.05.2017, 13:05 Uhr
Andre Ritter
a a d W
"(verfärbtes und geschwollenes Hautstück, auch ein "Knutschfleck")"
auch ein Pickel, wenn er groß und entzündet ist, evtl. auch ein kräftiger "blauer Fleck"

29.04.2017, 18:28 Uhr
Andre Ritter
a a d W
"Hundekacke" erst, wenn die "Wurst" an der Sohle breitgetreten ist.
---
"Flaatschen" ist auch ein Lautwort, welches am Beispiel des Kuhfladen auch alles bezeichnen kann, was bei seiner Entstehung ein ähnlich klingendes Geräusch macht.
---
"unförmiges Gebilde"
- alles was in seiner Grundform bei ordentlicher Förmlichkeit ähnlich ausschaut (flach, breit, "wie ein Fladen"), kann bei Missratung als "Flaatsch´n" bezeichnet werden.
z.B. Pfannekuchen oder ne vermatschte Portion aus ne Kelle (z.B. Kartoffelbrei), ne "unrunde" Eiskugel, schlecht getöpferter Teller ... alles, das wie "hingeschissen" ausschaut.
kann fest, weich oder breiig sein.
"Was is datten fürn Flaatschen? Sollte wohl ein Omelett werden?!"
"Wie soll ich auf den Flaatschen noch das Gemüse kriegen?"
"Den Flaatschen machste noch mal neu!"

12.04.2017, 17:41 Uhr
Andre Ritter
a a d W
mit langem a: "Flaatschen" und evtl. verschlucktem e: "Flaatsch´n"


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.