LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Neue Ergänzungen

Appel (06.11.2019, 11:48 Uhr)
in der Wendung fürn Appel un en Ei für wenig Geld, fast umsonst Lachs krisse heute inne Metro doch schon für en Appel un en Ei. Meinze im Ernst, ich arbeite hier für en Appel un en Ei? Auch in der Wendeung einen am Appel kriegen verrückt, nervös werden verbreitet: Da krisse ja einen am Appel, wenne da in der Post die Schlange siehs. einen am Appel haben Ey hör ma, ich glaub, du hass einen am Appel, hier so rum zu brüllen. auf den Appel legen hinfallen, stürzen Das war so glatt, da hab ich mich vielleicht auf den Appel gelegt! Appelkitsche (siehe Kitsche). Appelküchsken kleiner Apfelpfannekuchen Komm Kind, nimm dir nochn paa Appelküchskes mit na Hause. Appelkraut eingedickter Apfelsirup, ähnlich Rübenkraut. Äpelschmeer ist im südlichen Rheinland ein Brotaufstrich aus Äpfeln. Äppeln tun Pferde, wenn sie Pferdeäpfel verlieren.
Siehe auch veräppeln. ::

töttern (26.09.2019, 09:23 Uhr)
tottern klatschen, sich unterhalten Wo is deine Frau. Och, die sin doch wieder am töttern da beim Kaffeklatsch. Ja Kind, heut gibbet kein Abendbrot, die Mamma is bestimmt wieder bei dä Nobersche töttern. In Solingen steht auch ein Totterturm (Sendemast). In Krefeld bedeutet töttern auch "zu viel Alkohol trinken": Der is betöttert.
Getöttert wird im Bergischen Land. ::

Löres (25.09.2019, 15:49 Uhr)
junger Mann, pubertierender Jugendlicher, Bengel Die Löresse da an der Bude trinken schon Bier. Dat die dat dörfen? Kommt dinge Löres dich abholen? (jugendlicher Liebhaber), auch "Penis": Der Besuffski hat den Löres ausse Hose hängen. Löreskrise Liebeskummer junger Mädchen.
Dr. H. Feilke: "Die Städtischen Bühnen Mönchengladbach-Krefeld führten vor knapp anderhalb Jahren eine herrliche Komödie auf "Elvis lebt". Die darin vorkommenden Halbstarken wurden dann von einem älteren Herrn auf der Bühne als "Löresse" angesprochen. Der Lacherfolg im Publikum war groß - und eine obszöne Anspielung war es nicht."  ::

prakesieren (24.09.2019, 13:36 Uhr)
prakezehren an etwas herumwursteln, tüfteln Die sind da nur am prakesieren. Wenn ich lang genuch prakesieren, krieg ich dat schon wieder hinWat bisse am prakesieren? (intensiv nachdenken, siehe Kommentar).
Das wohl aus dem französichen pratiquer abgeleitete Wort benutzen heute meist nur ältere Sprecher im Rheinland, am unteren Niederrhein ist es allerdings noch sehr geläufig.. ::

verschängelieren (24.09.2019, 13:34 Uhr)
verschangelieren etwas verunstalten, durch nicht sachgerechtes Basteln verhunzen Der Pitter hät sich schön sein Auto verschängeliert mit dem komischen Spoiler. Die neue Tapete verschängeliert dat janze Zimmer. Jeder verschängeliert sich, so joot er kann! (blamieren)
Verschängeliere ist die zentralrheinische, also velarisierte Form (nd wird zu ng), von verschandeln. ::

deuen (19.09.2019, 15:56 Uhr)
schieben, drücken, vorwärtsbewegen, schubsen Einen Kinderwagen deuen. Deu nich so. (in einer Schlange)> Deu mich doch nich so, du siehst doch, wie jestopp voll et hier is. Die Schupplade klemmt! Dann deu ma richtich! Du musst ihr dat ma vorsichtich deuen (jemandem etwas unauffällig beibringen) Du kannz mir ma den Nachen deuen! für "Du kannst mich mal gerne haben." (andere Variante: den Nacken deuen) andeuen anschieben Kannst du mich ma andeuen? (in Schwung bringen beim Schaukeln) Wir müssen dat Auto andeuen, sonst springt der nich an. Du musst ihm oder ihr etwas deuen (jemandem etwas unauffällig beibringen). sich abdeuen verschwinden Ich deu mich ab! Deu Schubs, Anstoß, Antrieb, Motivation De braucht mal ne Deu, dat der vorankommt. Gib dem ma en ordentlichen Deu. Ich han kein Deu! sich einen Deu antun Nu tu dir ma nich sunne Deu aan! sagt man in Köln zu jemandem, der sich affektiert benimmt ("Brich dir keinen Zacken aus der Krone"). den Nachen deuen können  Die können mich all der Nachen deuen (gern haben können). ::

Jitsch (19.09.2019, 15:55 Uhr)
Jötsch kleiner Schluck, ein wenig Flüssigkeit, Spritzer Der Kaffee is so stark, der kann noch einen Jitsch Milch vertragen. Beim Blumengießen ging ein Jitsch Wasser daneben. Jötsch ist im zentralen Rheinland auch Jauche, deshalb Jötschklomp Gerät zum Entleeren der Sickergrube. Mit einem Jitschmörmel ist hingegen ein kleines Kind gemeint Kik ens, der kleine Jitschmörmel da!   siehe jitschen spritzen.
Zum Jötschklomp siehe unter Aktuelles den Beitrag zu "Lieblingswörter im Rheinland". ::

Pinn (19.09.2019, 15:53 Uhr)
jede Art von Stäbchen, Stange, Pfosten, Stöckchen Pass auf beim Zurücksetzen, da steht en PinnJetz hasse den Pinn abgebrochen, wie krich ich den widder raus? Wer auf Stöckelschuhen läuft, hat ganz hohe Pinne. Dat du auf so hohen Pinnen laufen kannst. In der Schule hieß es früher Kannst de mir mal ne Pinn jeben, wenn man einen Schreibstift haben wollte: De Pinn brauch isch selberPinn kann auch übertragen gebraucht werden Wat hasse denn da für en usseligen Pinn vonn Gaatencenter mitgebracht. Dat soll en Baum sein? Wer bei es im Ruhrgebiet nicht schafft zu frühstücken, holt sich unterwegs en paar Brötchen und en Pinn Fleischwurst. Pinne Beine Drei Stunden hab ich mir die Pinne in en Bauch gestanden, dann haddich die Schnauze voll un bin wech. In der Wendung einen Pinn/Pinn im Kopp haben eingebildet, hochnäsig sein Die Frau Müller grüßt doch nich jeden, die hat doch en Pinn! oder Die hät ne Pinn im Kopp. Diesen Pinn haben nur Leute im Bergischen Land. Pinnchen oder Pinneken natürgemäß ein kleiner Pinn, Streichholz Wer geht freiwillich Bier holen, oder müsen wer Pinnchen ziehen? (durch Streichholzziehen auslosen). Messerstechen mit Pinnchenfressen A.S. Unterbach: "Jungenspiel, bei dem ein Taschen- oder Fahrtenmesser mit der Spitze auf verschiedene Köperteile (z.B. Schulter, Ellenbogen,Finger) gesetzt und so gedreht wird, dass es beim Fallen im Boden steckt. Gelingt letzteres nicht, muss der Verlierer ein mit dem Messergriff in den Boden geschlagenes Holzpinnchen mit den Zähnen wieder herausziehen." ::

bammeln (19.09.2019, 15:50 Uhr)
hängen Wat bammelt denn da? Die Variante aufbammeln "aufhängen" wird heute auch im Zusammenhang mit Computern gebraucht Der Rechner hat sich ma wieder aufgebammelt. (abstürzen). Gebammel Herunterhängendes Spaghetti is nix für alte leute, die werden mit dem Gebammel vonne Gabel einfach nich fertich::

Aska (19.09.2019, 09:47 Uhr)
Aschka (in der Dürener Gegend auch Askamoka) in den Wendungen Aska mit Schuhnägel oder Aska (Milla) mit Schimmela eine Tracht Prügel Wenn du widder so frech zu Mama bis, gibt es Aska mit Schuhnägel. Weitere Wendungen sind Aska mit Schuhriemen und Askanolla mit Himbeersoße. Arschkaho mit Sauerkraut war die Bezeichnung im Essener Raum für eine (elterliche) Tracht Prügel. Aska mit Kanulla Tu jetz, wat isch sach, sonst jibbet Aska mit Kanulla. Aschka mit Leberwurst, Aska mit Mörra, Aska met Lulla.
Siehe auch Wort des Monats. ::

Hengerschen (19.09.2019, 09:46 Uhr)
Hintern, Gesäß Die sitzt doch den ganzen Tach faul auf ihem Hengerschen.
Das Wort findet man natürlich nur im rheinischen Velarisierungsgebiet: brung (braun), Wing (Wein), hinter (henger) usw. ::

Tünnes (28.08.2019, 09:24 Uhr)
Tönnes, Döönes ungeschickter Mensch, Tolpatsch Ey du Tünnes, kanns de nich aufpassen. Der Tünnes sieht un hört nichts, wenn der durch die Straße läuft. Wat bis du denn von Tönnes? Tünnemann wird in gleicher Weise verwendet. Du Tünnemann du!(netter/ lieber Tollpatsch). ::

iggelich (20.08.2019, 16:08 Uhr)
iggelisch nervös, gereizt, ungeduldig, aufgeregt, geschäftig Na, nu bes doch nit immer so iggelisch. Wie et op die Prüfung losjing, wurd er plötzlich ganz iggelich. Wat rennt der do so hin und her, woröm is der dann so iggelich? Iggelich kann auch "ekelig" bedeuten Bäh, wat is dat iggelich! Deshalb kann auch das Wetter iggelich (ungemütlich, schmuddelig) sein. Iggel schlecht gelaunter Mensch. ne Iggel krieje jähzornig werden.
Iggelich ist ein typisches Mundartwort des zentralen Rheinlands und auch hier noch in der Umgangssprache zu hören. ::

Hund (20.08.2019, 15:47 Uhr)
in der Wendung über den Hund kommen in Essen hört man noch heute den Satz Kommse übern Hund, kommse übern Sterz. (mit einer Arbeit fast über den Berg sein). Altes Hündchen alter, abgenutzter Gegenstand Dat Sofa ist en altes Hündchen. Wat hasde die denn von altes Hündchen von Auto andrehen lassen::

Pips (02.08.2019, 15:52 Uhr)
Pipps, Pipsch (leichte) Erkältung, Husten, Schnupfen Der holt sich noch den Pips, wenn der sich nich wat anzieht. Hasde dir en Pips geholt? Ich hab den Pips. Ein besonders schwerer Schnupfen ist in der Gegend um Moers der Pipps mim Tiddelittken::

Kamine (02.08.2019, 15:51 Uhr)
in der Wendung Kamine machen angeben, lügen, sich aufspielen Kaminemann Angeber, jemand, der sich aufspielt.
Wurde bislang aus Köln, Düsseldorf. dem Ruhrgebiet und aus Hagen gemeldet. ::

Schloof (02.08.2019, 15:48 Uhr)
auch als Diminutiv Schlööfken armer, benachteiligter, gutgläubiger, naiver oder auch treudoofer, unzuverlässiger oder phlegmatischer Mensch Der Schloof merkt überhaupt nich, wenn man ihn veräppelt.
Die Variante von Schluff ist am Niederrhein gebräuchlich, siehe auch Schluffen::

Schottelschlett (02.08.2019, 15:47 Uhr)
Spültuch, ist die nordniederrheinische Variante des Schottelplack, siehe dort. ::

Döppchen (02.08.2019, 15:45 Uhr)
Döppken kleiner Kreisel (Dopp) in den Wendungen laufen wie en Döppchen/Döppken (unerwartet) ganz schnell laufen und abgehen wie Döppken sich schnell bewegen Wie, ich dacht, der Jupp is krank! Tüllich, aabeiten is nich drin. Abber, solls ma sehn, wenn die Zaretten alle sind, dann kann der auf eima laufen wie en Döppken, bis anne Bude, dat sollze gaanich glaubenDer rennt wie en Döppken. Die Kiste geht ab wie Döppken, damit häng ich se alle ab. Der läuft wie en Döppken (wie geschmiert). Aus dem Raum Euskirchen ist auch das Wort Dilledöpsche überliefert. Ebenso wie Döppchen, kann dies entweder einen kleinen Kreisel bezeichnen oder sich auf die Schnelligkeit der Bewegungen einer Person beziehen. In Köln ist Döppchen auch ein kleines Behältnis zum Nahrungsmitteltransport; es gibt auch das Tupperdöppchen oder das Tondöppchen.
Ein größerer Kreisel ist entsprechend ein Dopp Der Motor läuft wie' en Dopp. ::

schnippeln (02.08.2019, 15:19 Uhr)
schnibbeln schneiden, auch abschnippeln oder herumschnibbeln. Die mundartliche Variante von schneiden ist im gesamten Rheinland im Alltag noch häufig, auch im übertragenen Sinn, zu hören: Wat schnibbelse da an dem Holz rum? Wenn de da noch wat wechschnibbels, dann passt et. Der hat die Kurve geschnibbelt (mit dem Auto eine Kurve schneiden). Der hat versucht, die Zehn zu schnibbeln (die Zehn "schneiden" beim Skat). Bei Ballspielen kann man ebenfalls schnibbeln: Pass auf, der schnibbelt die Bälle. Der Ball war geschnibbelt. Ein beliebtes Kinderspiel war Schnibbeln oder Rimmeln: Jedes Kind hatte Pfennige oder Sammelbilder. Reihum wurde gegen eine Hausmauer geworfen - der, der am nächsten "dran" war, gewann den "Pott". Dann gibt es noch die Schnibbelsbohnen/Schnippelbohnen/Schnibbelbonne (milchsauer vergorene grüne Bohnen) und den Schnippel oder Schnibbel, der neben einem Schnipsel auch für einen - angeblich zu kleinen - Penis stehen kann: Du has ja nur en kleinen Schnibbel ine Hose! Ich hab dat auf son kleinen Schnibbel geschrieben, un jetz kann ich ihn nich mehr finden (kleiner Zettel). Ein Schnibbelskuchen oder Schnibbelkook ist ein Pfannekuchen aus geschnippelten Kartoffeln. ::

Schottelplack (02.08.2019, 11:33 Uhr)
Schöttelplack, Schotterplack, Schötelsplack, Schutteplack, Schöddelplak, Schöddelsplack, Schüttelplack/Schüddelplack, Schöddelsplack, Schüttelplarren, Schottzlet Spültuch, im Heinsberger Raum auch "Stofftaschentuch"; das eigentlich nur im mundartlichen Zusammenhang gebrauchte Wort scheint in Teilen des Rheinlands (so im Ruhrgebiet) noch in der Umgangssprache verwendet zu werden: Gib mich ma dat Schöttelplack!
Eine Anmerkung: Schottelplack ist wohl das meist genannte Wort in diesem Wörterbuch; deshalb siehe dazu unbedingt den Beitrag "Lieblingswörter" in der Rubrik "Aktuelles". ::

Klütte (02.08.2019, 11:31 Uhr)
meist im Plural Klütten Kohle, Braunkohlenbrikett, Eierkohlen Wir müssen noch die Klütten in den Keller tragen..Jung, hol mir mal die Klütten hoch! In der City von Frechen, der Klüttenstadt, gibt es den Klüttenbrunnen (für Nichteingeweihte: Frechen liegt mitten im Braunkohletagebaugebiet). Ein Klüttenpüffer ist eine Dampflock. Man nennt auch das Dachschild eines Taxis Klütte: Machen se de Klütte an, wenn se leer sind! (Siehe Kommentar).  Am Niederrhein kann eine Klütte auch ein Erdklumpen sein, wenn sich Kinder damit bewerfen, gibt es eine Klüttenschlacht. Klüttenkerl Lohlenhändler.
Klütten waren ursprünglich wohl topfgroße, mit Lehm und Stroh vermischte, an der Luft getrocknete, Brocken. Anfangs ein Armeleute- Brennstoff (siehe Kommentar). ::

Bux (02.08.2019, 11:24 Uhr)
Buxe, Botz, Buchse, Bötzje, Box (kleine Hose) Hose Du has die Buxe auf halb acht hängen. Mach die Buxe zuBüxchen/Büxken Höschen Zeich ma her dat kleine Büxken da.  Auch als Strumpbux (Strumpfhose), Unterbuchse und Schwimmbutz Badehose Hasde ding Schwimmbutz dabei? Schwimmbux kann auch die Bezeichnung für einen schlacksigen Mann sein. Eine schöne Verbindung aus Platt und Anglizismus ist die JeansbuxeSpetzenbötzje Spitzenhösjen. Knickerbockerbuxen mussten die Kinder früher oft anziehen. Natürlich hat eine Hose auch Buxenpiepen Hosenbeine Kumma, wie du rumläufs. Mach ma die Buxenpiepen runter. Die Buxenpiepen sind ja viel zu kurz. Eine Knaatschbuxe ist hingegen ein unzufriedenes und quengelndes Kind. Fuschbuxe jemand, der beim Spielen pfuscht Schissbux Bezeichnung für einen ängstlichen Menschen Die Schissbux, der is für alles viel zu bang! Man kann auch ausbüxen, also weglaufen oder entkommen Gestern ist unser Karnickel ausgebüxt!  Siehe auch Bangbux::

Jümperken (02.08.2019, 09:02 Uhr)
älterer, abgetragener Pullover mit dem Jümperken kannsde aber nich zur Arbeit. ::

Muffe (23.07.2019, 09:14 Uhr)
Angst Dem geht die Muffe eins zu hundert. Hasse Muffe vor dem? Nu hab doch keine Muffe! Auch: dumm sein Du bist doch mit der Muffe gepufft. auch Muffen Los spring, oder hase Muffen? Muffensausen, (im Ruhrgebiet auch Muffenklappern) starke Angst Der muss nur daran denken, dann kricht der schon Muffensausen. Der macht sich vor lauter Muffensausen inne Hose. Ey, krisse jetz etwa Muffensausen? Vor der Prüfung hab ich gewaltiges Muffensausen. ::

verkamesölen (23.07.2019, 09:08 Uhr)
verkamesolen, verkamisölen verhauen, verprügeln Wenn du niet still bis, verkamesöl ich dich ens richtich. Wo has du denn dat blau Auch her, wer hät dich dann verkamesölt. In der Eifel bedeutet verkamesölen auch "mit mächtigem Appetit etwas essen" Hätt der tatsächlisch die janze Prommetaat (Pflaufmenkuchen) verkammesölt!
Das typisch zentralrheinische Mundartwort kennen noch viele Rheinländer, aber es ist nur noch von älteren Sprechern und Sprecherinnen zu hören. ::

Kacke (19.07.2019, 13:16 Uhr)
eigentlich Kot, aber meist nur in der Bedeutung Unsinn gebräuchlich Erzähl doch keine Kacke, du bis nie in Afrika gewesen. Der erzählt immer eine Kacke, dat is nich zum Aushalten. Hör doch mit der Kacke auf. Wenn hier nich gleich Ruhe ist, dann is aber die Kacke am Dampfen! (Ärger). Kack Mist Son Kack aber auch! Wegen so einem Kack seid ihr euch am streiten? auf die Kacke hauen übertreiben, angeben Du haus ja wieder aufe Kacke, dat is nich zum Aushalten. jemanden am Kacken halten ernähren, durchbringen sich die Kacke plattsitzen sinnlos auf jemanden warten, nutzlos herumsitzen. Wo bleips du denn? Ich sitz mir hier die Kacke platt! Oder: Die in Brüssel, die sitzen sich doch auch bloß die Kacke platt... Man kann auch kackfrech oder kackendreist sein Bein Hersteller sachten die mir doch kackendreist, ein Treiber für Windows XP wird nich mehr entwickelt. Kinderkacke Kleinigkeit, bdedeutungslose Angelegenheit Über so ne Kinderkacke muss dich doch nich aufregen! Dat is doch Kinderkacke, dat kann doch jeder! Korintenkacker Pedant, Kleinigkeitskrämer Sonen Korintenkacker wie den ham wer grad ´noch gebrauchtkacken Der braucht so lange, den trifft noch der Blitz beim Kacken.
Siehe auch abkacken. was am kacken haben ein Problem haben Wat hasse am kacken? rumkacken stänkern Musse schon widda rumkacken? verkacken vermasseln, vergeigen, etwas nicht schaffen Ich glaub, ich hab die Prüfung verkackt. Bei dem hasse et aber verkackt::

Bratsch (19.07.2019, 13:07 Uhr)
Bratschen, Braatsch, Brötsch, Brödsch, am nördlichen Niederrhein Bratz/Bratze Pickel im Gesicht, Herpesbläschen Boh, wenn ich den seh, kieg ich Bratschen. Mann, ich krich schon wieder en Bratschen im Gesicht vom Herpes. Der hat vielleicht ne Brötsch anne Lippe! Küss mich lieber nich, isch han en Brödsch. Auch "Gesicht": Der zieht vielleicht wieder ne Bratsch (unzufriedener Gesichtsausdruck). ::

Trallafitti (19.07.2019, 13:03 Uhr)
in der Wendung auf Trallafitti sein sorglos unterwegs sein Die war den ganzen Tach auf Trallafitti, un zu Hause saßen die Blagen mit nix zu essen. Na, warsde widder auf Trallafitti? auch auf Trallafitti gehen Heute abend gehn wer ma echt auf Trallafitti bis die Schwarte kracht. In Aachen auch als Bezeichnung für den Durchfall Letzte Nacht hat ich ordentlich Trallafitti, ich kam vom Lokus nich mehr runter. auch Mach hier nicht so´n Trallafitti  (Aufstand, Therater, Krach). Nun mal Schluss mit dem Trallafitti hier. ::

Pröff (18.07.2019, 10:40 Uhr)
meist als dröger Pröff, am Niederrhein Proffkuchen umd im Ruhrgebiet Propfkuchen trockener Kuchen, den man kaum herunter bekommt Omma hat aber wieder nen drögen/drüjen Pröff gebacken! Mensch, wat is dat für nen drögen Pröff. Pröffken ist im Ruhrgebiet eine Speise aus alten Brotresten, die mit Milch und Zucker essbar gemacht werden. Pröffkaffee Pulverkaffee. ::

Schöppchen (12.07.2019, 16:13 Uhr)
in der Wendung ein Schöppchen/Schüppchen ziehen ein weinerliches Gesicht machen (bei Kindern) Emma hat wieder ma ihr Schöppchen gezogen, als die Bonbons alle waren. Im Ruhrgebiet auch als Schüppe Ma ma nich sonne Schüppe::

Flabes (12.07.2019, 16:07 Uhr)
Flabbes, Flappes, Flawes, Flabis jemand, der nicht ernst sein kann Nu hör ma auf zu grinsen, du Flabes. Hier gibt et nix zu lachen. Auch ein naiv dümmlicher Mann mit dem latenten Hang, in jedes Fettnäpfchen zu treten; auch ein langer, dünner Mensch (langer Lulatsch). Dat is ene schönne Flabes. In der Eifel ist mit Flabes ein unsensibler, ungeschickter, tölpelhafter und meist männlicher Mensch gemeint (der aber, vor allem im westlichen Rheinland, auch ein durchaus liebenswerter Kauz sein kann). Ein Flabbes kann schließlich auch ein pubertierender Jugendlicher sein, der sich seltsam verhält. Flabes feiern meint im zentralen Rheinland "Namenstag feiern" Aus welchem Grund feiert ihr heute Flabes::

Driss (05.07.2019, 11:19 Uhr)
Dries, Gedress, Gedriss Mist, Unsinn, Aufhebens Erzähl nich sonnen Driss. Früher ham die Beatles auch viel Mist gesungen, Liebesliedchen un so Gedresse. Mach doch nich son Gedriss um sonne kleine Blötsche. Ich hab Driss ine Bux. (Angst) Im rheinischen Norden auch Driet Dä ganze Driet von ausn Keller kann eingtlich weck (wertloses Zeug), Laatsch hier nich mit deine Gaatenschuhe duichen Flur, sonnz kannz du nachher den Driet weck machen (Dreck). Driss/Dries hat in Köln und Umgebung eher die Bedeutung "Kot, Scheiße", Driss am Schohn meint "Pech haben"; einer der schlimmsten kölschen Flüche ist Driss am Dom.  Im Bergischen Land kann Drisse auch für "Prügel" stehen. Am Niederrhein und im Ruhrgebiet gibt es daneben die Verkleinerungsform Dritzken/Drissken: Der kann sich aber auch über jedes Dritzken aufregen. drießen, drissen scheißen Die sin wie jekotz und jedrisse. (sich ähnlich sehen, nicht abwertend gemeint) heißt es im zentralen und südlichen Rheinland. Driesarsch Schimpfwort für jemanden, der ständig nachfragt oder nörgelt. Driss inne Pief haben verrückt sein Hässe Driss inne Pief? (letztere Redewendung kennt man im Süden des Bergischen Landes). Ein Drisser ist ein kleiner Junge, der noch in die Hose macht. hardrissig, hartdrissich nervös Der läuft rum wie ne hartdrissije Hunk (wörtlich: wie ein Hund mit Verstopfung). ::

Printekopp (05.07.2019, 11:17 Uhr)
steife, ungeschickte Person, Dummkopf, auch scherzhafte Bezeichnung für jemanden, der sich ungeschickt verhält Also de neue Lehrer, dat is vielleicht ne Printekopp. Auch als Simplex zu hören Ey du Printe, wat hasde da schon wieder angestellt::

Kajehr (05.07.2019, 11:16 Uhr)
in der Wendung in een/einem/eenem Kajehr in einem Zug, mit Schwung In een Kajehr ham die dat fertich gebaut. ::

Schmeerläbbes (26.06.2019, 14:13 Uhr)
Schmierlabbes, Schmierlapp, Schmierlappen, Schmeerlappen  Bezeichnung für einen schleimigen, widderlichen Typen Bah, dat is en richtigen Schmeerläbbes. An der Ahr auch Bezeichnung für eine Buttercremetorte. ::

Hämmchen (26.06.2019, 14:07 Uhr)
Eisbein, Vorderhachse des Schweins (im gebratenen, geoökelten oder gekochten Zustand) Ich hätt ma wieder Lust auf son richtich fettes Hämmchen. Ein kölsches Nationalgericht ist Hämmche met suure Kappes. ::

krosen (26.06.2019, 14:05 Uhr)
auch krösen kramen, herummachen, einer wenig sinnvollen Beschäftigung nachgehen Wo is der Vatter? Der is ma wieder im Keller am krosen. Wat bisse am krösen, kannsde nich ma ins Bett jehn. Auch herumkrosen Wat krost du da eigentlich die ganze Zeit im Garten herum? verkrosen verlegen, verkramen ich hab ma wieder meinen Pass verkrost. Wo hass den Autoschlüssel verkröst? Auch als Substantiv Kros, Kroos Unordnung, Durcheinander Ich muss noch den ganzen Kros aufräumen. In dem Kros findet man nix. In Köln und im südlichen Rheinland kann Kroos auch einen Vorgang (und sein Ergebnis) benennen, für den es keine standarddeutsche Entsprechung gibt: ein Räumen, Umordnen, oder eine Unordnung oder etwas schlecht Geordnetes. Och de Mutter is grad ene Kroos am halde em Fottokasten (Fotos sortieren). krosig unordentlich Das ist aber sehr krosig hier. Ein Krösken, Krösje oder Kröschen ist Düsseldorf und Umgebung ein Techtelmechtel oder eine Liebschaft: Die hat immer ein Kröschen am laufen. Der Jung hat en Kröösken mit dem Mädchen von nebenan. Haste gehört, die hat en Krösken mit ihrem Scheff.
Siehe auch kruscheln::

ösig (26.06.2019, 13:39 Uhr)
ösich (mit langem offenem ö) ungehalten, ärgerlich, sauer Nu werd doch nich gleich ösich. Ich möcht ma wissen, wat los is, wenn der ma richtich ösich wird. Der Papa wird ösich, wenn ihr nich gleich mit dem Quatsch aufhört. Ösig kann auch "schmutzig, dreckig" bedeuten.  ::

ab (26.06.2019, 13:34 Uhr)
Im Rheinland kann man die Präposition ab auch als Adjektiv verwenden. Das geht so:  Mit appe Beine kannze schlecht laufen. Mit en appen Knopp am Hemd kann ich nich zur ArbeitHat dein Hund en appes Bein? "Wenn de mit zuen Augen nen appen Knopf annähen kanns, un dat bei runterem Rollo un aussem Licht, dann biste gut."
Ab
kann auch Adverb sein ab sein: Ich bin völlig ab. Der war total ab nachem Spiel (fix und fertig). Der is von allem ab (an nichts interessiert). Los, ab mit euch. Gezz abber ab nach draußen! Nach fest kommt ab! (überdrehen einer Schraube). Im nördlichen zentralen und ruhrnahen Rheinland heißt es auch davon mal ab oder mal ab von allem Ärger oder ab von Vorurteilen , wobei "ab" als Kurzform von "abgesehen" vorkommt. Von der Bundesbahn ma ab kannsde in Wuppertal auch mitte Schwebebahn na Barmen fahn. (außer mit der Bundesbahn...) Ich liebe mein Oppa, von seine Knötterei ma ab. Jetzt aber ab durch die Mitte, sagt man, wenn sich jemand beeilen soll. Ab dafür! ist die endgültgige Verabschiedung So, jetz packse deine Klamotten un ab dafür! auch So jetzt hast du deine Anweisungen, und ab. ::

Grütze (25.06.2019, 15:12 Uhr)
Grütz Mist, Unsinn Erzähl nich so ne Grütze. Was soll die Grütze hier. Is doch alles Grütz! Der hat nur Grütze im Hirn. (inne) Grütze sein kaputt sein.  ::

pitschen (25.06.2019, 10:54 Uhr)
petsche einen trinken Komm, wir gehen einen pitschen. Jestern ham mer uns ene jepetschVorigen Mittwoch, da han mir su richtich einen gepitscht. Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes ist "kneifen, zwicken": Pitsch mich nich. Ich hab mich gepitscht. Ich glaub, ich träum! Ich muss mich mal pitschen, ob ich wach bin...! auch "stechen" Dat Hühnerauge pitscht. Der Pullover pitscht, den zieh ich nich an.  Im Bergischen auch "zanken": Da han se dich ahl wieder jepitscht. Wan han se mich jepitscht. mit dem Auge pitschen zwinkern. abpitschen etwas abkneifen Dat Ende vom Kabel mussde noch abpitschen. Pitschen heisst auch soviel wie "stechen" Wir kriegten beim Doktor eine gepitscht. (beim Impfen). Auch Hühneraugen können pitschen: Et pitscht so oder mich pitscht et!.  (weh tun, stechend schmerzen) Der Ohrenpitscher ist der Ohrenkneifer im Bergischen Land.
Zur Etymologie von pitschen-trinken siehe auch den Kommentar. ::

titschen (25.06.2019, 10:48 Uhr)
ditschen, auftitschen, antitschen aufprallen, aufschlagen Ers bin ich über den blöden Hund gestolpert un dann mitte Birne voll aufem Boden getitscht. Der Ball is genau auf die Linie getitscht. Gestern hab ich mein Auto geditscht. Ich bin nur leicht gegen der ihre Stoßstange getitscht. Bisde angetitscht? Beim Klickern (Glasmurmel-Spiel) titschen die Klicker oder Murmeln aneinander.Jüngere Leute verwenden das Wort auch in der Bedeutung von "losgehen, einen Ort verlassen" Lass am titschen! In Teilen des Rheinlands gibt es immer noch das traditionelle Ostereiertitschen oder -ditschen, ein Spiel, bei dem der oder die gewinnt, dessen oder deren Ei ganz bleibt. Am Ende hat tendenziell einer oder eine alle Eier. Früher waren bei dem Spiel Gipseier von Betrügern im Umlauf. ::

Krombere (25.06.2019, 10:46 Uhr)
Krumper Gromper Bezeichnung für Kartoffel im südlichen Rheinland (eigentlich "Grundbirne") Heute gibbet Krombere mit Gemüse! Die Krombere werden dies Jahr nichts! ::

wabbelich (25.06.2019, 10:11 Uhr)
weichlich, gallertartig Bah, der Typ is so richtich wabbelich, wie der aussieht inne Badehose. Götterspeise muss richtich wabbelich sein. Der Karton is total wabbelich. wabbeln sich instabil verhalten, verbiegen Den Karton kannze für nix gebrauchen, der wabbelt bloß. Dat billige Rad wabbelt aber ganz schön::

Schnodder (25.06.2019, 09:48 Uhr)
Schnudder Nasenschleim Mein Jott, wat hasse wieder ene Schnodder an de Nas. Der Kleine läuft der Schnudder so auße Nase. Dem hängt doch der Schnodder vonne Backe. Auch im übertragenen Sinn: Austern sind wie Schnodder mit Zitrone! Den Schnodder kannste alleine lutschen! ::

piel (24.06.2019, 12:59 Uhr)
steil, gerade, meist in der Wendung piel stehen Bei dem starken Kaffee stehsde aber piel im Bett. Wenn der Chef kommt, steht der piel. pielgrade besonders gerade, aufrecht. piel op/pile up aufrecht Frisch gegossen stehn die Blümkes wieder pielop. Kumma, der hat wohl schlecht geschlafen, dem stehen die Haare piel up (Haare zu Berge stehen). Der war nich zu bremsen, der leif piel op auffen Baum zu (stur geradeaus).
Piel ist die rheinische Variante des hochdeutschen Pfeils. Diese Bedeutung ist allerdings in der Umgangssprache verlorengegangen; hier hört man nur noch die obige Wendung mit der Bedeutung "pillegerade, steil, aufrecht". ::

schubbern (07.06.2019, 14:50 Uhr)
schubbeln sich an etwas reiben, sich warm reiben Die Sau schubbert sich am Baum. Nu schubber mich ma, ich frier so.  abschubbeln Die Schweine haben die ganze Rinde abgeschubbelt. ::

stinkich (22.05.2019, 14:57 Uhr)
sauer, beleidigt Bisse stinkich, weil du nich eingeladen bis? Warum bisse denn so stinkich? Die is immer noch stinkich auf die Nachbarin::

stickum (22.05.2019, 13:41 Uhr)
steckum, stekum heimlich, leise, ruhig Wat is dat Blach schon wieder so stickum, dat hat bestimmt wat ausgefressen. Wieso sitzt du so stickum inne Ecke, gehdet dir nich gut? Dat hat der so ganz stickum gemacht, keiner hat wat gemerkt. Da mach ich kein Jedöns, das mache ich ganz stekum. Dat is son ganz Stickumen, dem kann man nich trauen. Am linken Niederrhein hört man auch stiekum::