LVR-Institut für Landeskunde
und Regionalgeschichte
Logo LVR


Vorheriges Stichwort: abhalten   Nächstes Stichwort: abkacken

 

abhängen

Zeit totschlagen, sich die Zeit ohne Arbeit vertreiben Wo hängs du denn ab. So, jetz is ers ma abhängen angesacht.  

Bearbeiter: Pit Goertz (Düren)


Kommentare

12.03.2012, 17:23 Uhr
Purodha Blissenbach
Köln
Sehr ähnlich ist rumhängen, nämlich abwertend betrachtet untätig irgendwo herumluingern: Muße eingtlisch immer anner Ecke bei den Haazern un Alkis rumhängen? Das kann auch eine durchaus positive Aspekete haben und auch übertragen benutzt werden: Seit der Friz nacher Schule im Internet bei isch-kann-wat-programmieren.de erumhängt, hat der vill ze tuun un Geld ze baasch.

Leute, die viel sinnlos rumhängen, werden gelegentlich als Hänger bezeichnet. Seit der Ralle nich mehr auf'n Bock darf, wo sein Lappen fott is, da is dä en richtijen Hänger gewordn, finze nich?


Wortartikel kommentieren

Sorry! Die interaktiven Funktionen sind zur Zeit leider deaktiviert, da die Redaktion des Mitmachwörterbuchs verwaist ist und keine Einarbeitung erfolgt. Deshalb kann man im Moment im Lexikon nur blättern, lesen oder suchen. Sobald als möglich werden die Funktionen wieder freigeschaltet.